Geschlechterforschung / Gender Studies
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

27.3.2013 (Programm geändert!)

Doris Leibetseder (Klagenfurt):

Technological Tracks. Queer-feministische Strategien in der Rock- und Popmusik

Subversive Strategien wie die elektronische Mimesis/Mimikry, Cyborg, Trans* und der Dildo werden von Musiker*innen verwendet, um Genderstereotypen und –beziehungen zu verändern. Anhand von Musikvideos, Konzertauftritten, Songs und Interviews wird gezeigt, wie diese Musik das Publikum beeinflusst und die Heteronormativität untergräbt.

Das Ziel dieses Vortrags ist zu vermitteln, wo das politische subversive Potential in diesen Strategien liegt und wie (neue) Technologien dabei eine wichtige Rolle spielen, wobei die Intersektionen zwischen Gender- und Bühnen/Videoperformance hervorgehoben werden. Als Beispiele dienen Lesbians on Ecstasy, Björk, Katastrophe, MEN (JD Samson), The Lost Bois und Riot Acts.