Geschlechterforschung / Gender Studies
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Gender Salon 9

Gendersalon Schriftzug

Auch in seiner 9. Auflage widmet sich der Gender Salon weiter den Schnittstellen von Kunst, (Pop)Kultur, Politik und Wissenschaft rund um das Thema Gender.

Steigen Sie ein, kommen Sie vom Kurs ab, nehmen Sie Umwege!

Programm

4. November 2017 | Gender Salon goes QUEER.fest

GS1Queer Cinema scheint heute überall verfügbar: auf Festivals, im Kino, auf Netflix. Braucht es da noch queere Filmfestivals? Geht es um Community, Film oder Politik? Was hat sich in 40 Jahren verändert?
Gender Salon Extra-Ausgabe in Kooperation mit dem QUEER.fest und mit freundlicher Unterstützung des Kunstvereins München.

mit Skadi Loist (Medienwissenschaftlerin)
und den DJs der queeren Paryreihe HELGA

Ort: Kunstverein München, Galeriestr. 4
Beginn: 19:30 Uhr, Einlass: 19 Uhr


29. November 2017 | Gender Marketing

GS2Viele Produkte richten sich gezielt an Frauen oder an Männer. Sie sind dabei unterschiedlich erfolgreich. Manche Werbung funktioniert, andere empört wegen ihrer Stereotype. Diana Jaffé gibt Einblicke in die Praxis des Gender Marketing und diskutiert mit uns über dessen Ziele und Grenzen.

mit Diana Jaffé (Marketingexpertin)

Ort: Glockenbachwerkstatt, Blumenstr. 7
Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 3 Euro


31. Januar 2018 | Clubeingang als Grenze

GS3

Der Clubeingang ist fast so sagenumwoben wie die Party selbst und für die Gäste der Moment der Entscheidung. Wie werden dort Zugang und Ausschluss verhandelt? Und was ist eigentlich potentieller Ärger? Christine Preiser erzählt uns über die Praxis des Reinlassens und Draußenbleibens.

mit Christine Preiser (Soziologin)

Ort: Glockenbachwerkstatt, Blumenstr. 7
Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 3 Euro


28. Februar 2018 | Gender und Gewalt

GS4Die Wahrnehmung von Gewalt ist eng mit der von Geschlecht und Ethnizität verknüpft. Welchen Beitrag können kulturwissenschaftliche Perspektiven in aktuellen Debatten um sexualisierte Gewalt leisten? Mithu Sanyal und Paula-Irene Villa diskutieren über die Vergeschlechtlichung von Gewalt und die Gewalt der Geschlechterdifferenz.

mit Mithu Sanyal (Kulturwissenschaftlerin)
und Paula-Irene Villa (Soziologin)

Ort: Glockenbachwerkstatt, Blumenstr. 7
Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 3 Euro


29. März 2018 | Diversity auf Filmfestivals

GS5Welche Filme bekommen wir auf Filmfestivals zu sehen, und wessen Werke finden dort ein Publikum? Zur Diversität in der Filmbranche forschen Tanja Krainhöfer und Thomas Wiedemann. Sie stellen uns ihre Studien vor und diskutieren mit uns ihre Ergebnisse.

mit Tanja Krainhöfer (Medienwissenschaftlerin)
und Thomas Wiedemann (Kommunikationswissenschaftler)

Ort: Glockenbachwerkstatt, Blumenstr. 7
Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 3 Euro


25. April 2018 | Gender kontrovers

GS6Seit sich das Forschungsfeld der Gender Studies in den 1990er Jahren herausgebildet hat, steht es in einem spannungsvollen Verhältnis zu unterschiedlichen Traditionen des Feminismus. Vojin Saša Vukadinović und Paula-Irene Villa diskutieren über die Rolle der Gender Studies zwischen Politik und Wissenschaft.

mit Vojin Saša Vukadinović (Historiker)
und Paula-Irene Villa (Soziologin)

Ort: Glockenbachwerkstatt, Blumenstr. 7
Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 3 Euro


30. Mai 2018 | Gender im HipHop

GS7HipHop ist eine der erfolgreichsten und langlebigsten Jugendkulturen der Welt. Wie werden in ihr authentische Identitäten verhandelt und welche Rolle spielt hier Männlichkeit? Heidi Süß gibt uns lebendige Einblicke in die transnationalen Flows der HipHop-Kultur.

mit Heidi Süß (Medienwissenschaftlerin)

Ort: Glockenbachwerkstatt, Blumenstr. 7
Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 3 Euro