Geschlechterforschung / Gender Studies
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Methoden der empirischen Geschlechterforschung (Carolin Küppers, M.A.)

Carolin Küppers, M.A.

Methoden 3

2-stündig, Di 12-14 Uhr c.t., Konradstr. 6., R. 308

 

 

In dieser Übung werden wir die Grundlagen qualitativer Sozialforschung erarbeiten, mit dem Ziel, selbstständig Interviews und/oder Gruppendiskussionen durchzuführen und auswerten zu können.

Im ersten Block liegt der Schwerpunkt auf der Kategorie Geschlecht und ihrer Konstruktion bzw. Dekonstruktion sowie auf der Methodologie qualitativer Forschung, insbesondere die Techniken Interview, Gruppendiskussion und Diskursanalyse. Des Weiteren werden wir uns mit forschungsethischen Fragestellungen beschäftigen, damit alle Teilnehmenden in der Lage sind, selbstständig Interviews/Gruppendiskussionen durchzuführen.

Im zweiten Block werden wir verschiedene Ansätze zur Analyse des Datenmaterials erarbeiten und erste Forschungsergebnisse aus der eigenen qualitativen Forschung präsentieren. Abschließend werden wir die Überlegungen zur Kategorie Geschlecht um die Perspektiven des Intersektionalität-Ansatzes erweitern.

 

 

Literatur: Flick, Uwe: Qualitative Sozialforschung. Eine Einführung. Reinbek 2004.

Behnke, Cornelia/ Meuser, Michael: Geschlechterforschung und qualitative Methoden. Opladen 1999.

Ein Reader wird zu Semesterbeginn erstellt.

 

Modalitäten: Regelmäßige Anwesenheit und Beteiligung, Übernahme eines Referats, Textlektüre, Durchführung eines Interviews oder einer Gruppendiskussion mit Transkription und schriftlicher Auswertung (5-10 Seiten).