Geschlechterforschung / Gender Studies
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Theorien der Geschlechterdifferenz (Dr. Imke Schmincke)

Dr. Imke Schmincke


Theorie II (Geschlechtersoziologie)
2std., Do 12-14 Uhr, R. 208

 

In den Gender Studies dreht sich alles um die Geschlechterdifferenz, bzw. um die Frage(n), warum, wie und in welcher Weise das Geschlecht in der Gesellschaft relevant wird, warum es einen Unterschied macht, Frauen oder Männer zu ‚sein‘, und warum überhaupt eine geschlechtliche Zuordnung so notwendig erscheint. Es geht also weniger um Frauen oder Männer als solche, sondern um die Differenz. In diesem Seminar wollen wir zunächst historisch rekonstruieren, wie sich diese Forschungsperspektive entwickelt hat, d.h. warum z.B. aus der ‚Soziologie der Frau‘ eine ‚Geschlechtersoziologie‘ wurde. Dann werden wir uns mit verschiedenen theoretischen Ansätzen zur Geschlechterdifferenz auseinandersetzen, die jeweils eng mit Grundproblemen soziologischer Theorie verknüpft sind. Schließlich diskutieren wir diese mit Blick auf zwei zentrale Forschungsfelder der Geschlechterforschung: ‚Arbeit‘ und ‚Sexualität‘.Das Seminar schließt inhaltlich an die Einführungsvorlesung zur Geschlechtersoziologie von Prof. Villa an.

Literatur: Hark, Sabine (Hg.) (2007): Dis/Kontinuitäten: Feministische Theorie. Wiesbaden
Bührmann, Andrea D./Diezinger, Angelika/Metz-Göckel, Sigrid (Hg.) (2007): Arbeit, Sozialisation, Sexualität. Zentrale Felder der Frauen- und Geschlechterforschung. Wiesbaden.

Voraussetzungen: Online-Anmeldung

Leistungsnachweis: Mitarbeit und verbindliche Lektüre, Moderation/Präsentation, Hausarbeit