Geschlechterforschung / Gender Studies
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Übung: Körper von Gewicht? Interdisziplinäre Perspektiven auf die soziale Produktion devianter Körper (Loick, M.A.)

Mittwoch, 14.00 - 16.00 Uhr, IfS, Konradstr. 6, R. 309

Das Körpergewicht und damit verbunden das ‚Aussehen’ von Menschen wird in populären Medien, staatlichen Gesundheitspolitiken ebenso wie in pädagogischen und rechtlichen Diskursen allgegenwärtig thematisiert und verhandelt. Doch was verbindet die Diskurse um Dicke Kinder und Airline Sitzplätze mit historischen Konstruktionen von Fettleibigkeit und gewichtsbezogener Klassenungleichheit? Inwiefern gesellschaftliche Thematisierungen von ‚Dicksein’ Formen von Diskriminierung gegenüber sozial benachteiligten Gruppen darstellen oder hierin auch emanzipative Aspekte zu finden sind, wird seit einigen Jahren in dem interdisziplinären Feld der ‚Fat Studies’ kritisch diskutiert. Die den gesellschaftlichen Körper-Ästhetiknormen zugrunde gelegten sozialen Annahmen werden dabei nicht zuletzt hinsichtlich ihrer Interdependenzen zu den Kategorien Gender, ‚race’ und Disabilities analysiert. In der Übung werden Ansätze aus den Fat- (und Disability) Studies aufgegriffen und anhand von Medienbeispielen gemeinsam analysiert und diskutiert. Die Teilnehmer_innen haben die Möglichkeit, eigene Forschungsinteressen aktiv mit in die Sitzungsgestaltung einzubringen.

Literatur: Rothblum, E./ Solovay, S. (Hrsg.) (2009): The Fat Studies Reader. New York/London: New York University Press.

Anwesenheitspflicht in der 1. Veranstaltungsstunde! Sollten Sie aus triftigen Gründen nicht teilnehmen können, so informieren Sie den/die Dozenten/Dozentin rechtzeitig. Unentschuldigtes Fehlen in der 1. Veranstaltungsstunde bedeutet automatisch den Verlust des Kursplatzes.

Leistungsnachweis:


Hausarbeit/Essays

Referat

 

Anmeldung:

Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist ausschließlich über LSF möglich! Belegungsfrist für diese Veranstaltung findet für alle Studierenden (auch Lehramt modularisiert) vom 11. bis 18. März statt. Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise zur Belegung, die Sie rechtzeitig auf der Website des Instituts für Soziologie unter dem folgenden Link finden:http://www.soziologie.uni-muenchen.de/studium/lehre/kursanmeldungen/index.html