Geschlechterforschung / Gender Studies
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Übung: Who cares? Fürsorgebeziehungen in soziologischen Debatten (Tolasch-Marzahn, M.A.)

Montag, 16.00 – 20.00 Uhr, IfS, R. 109 Who cares?

Dieser Frage wollen wir uns in der Übung von einem geschlechtersoziologischen Standpunkt nähern. Fürsorgebeziehungen zwischen Eltern und Kindern, zwischen Alten und Jungen, zwischen Frauen und Frauen, zwischen Staat und Bürger/-innen, zwischen Raum und Migranten/-innen usw, Diese - und weitere - (un)gleichen und möglicherweise vergeschlechtlichten Fürsorgebeziehungen werden wir, entlang der normativen Verhandlung von Öffentlichkeit und Privatheit, beobachten und beschreiben. Dabei richten wir den Blick auf die Re- und Produktion des Sozialen und werden(un)soziale Differenzen und sozialen Wandel fokussieren. Die Übung zielt darauf einen Überblick über soziologische Diskussionen (Theorie und Empirie) von Fürsorgebeziehungen und Geschlecht am Schnittpunkt anderer Differenzkategorien wie Alter, Milieu, Profession, Ethnizität und Generation unter Berücksichtung historischer Veränderungen zu vermitteln.