Lehrstuhl Prof. Villa
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Koordinationsstelle Gender Studies / Lehre an der LMU

Aktuelle Informationen und Benachrichtungen zum Master Nebenfach Gender Studies finden Sie hier

Die Koordinationsstelle Gender Studies/ Lehre an der LMU besteht seit August 2009 und steht unter der organisatorischen sowie konzeptionellen Leitung von Prof. Dr. Paula-Irene Villa. Sie wird aus Studienbeiträgen finanziert.

Wir stellen Lehrangebote im Bereich der Geschlechterforschung an der LMU für Studierende aller Fakultäten bereit, strukturieren diese und entwickeln diese weiter. Hierzu gehören neben curricular gebundenen Lehrveranstaltungen auch inter- oder transdisziplinäre Veranstaltungen für und mit Studierenden aller Phasen (BA, MA, Promotion). Leitend ist zum einen der Anschluss an die Forschung im Feld der Gender Studies, auch in internationaler Perspektive. Zum anderen bietet die Auseinandersetzung mit Geschlecht als Teil des Studiums wesentliche Kompetenzen für eine Fülle von Tätigkeiten, etwa in Verbänden, Unternehmen, Medien, Politik usw. Wir laden Sie herzlich ein, diese Angebote wahrzunehmen und sich bei der Entwicklung von Inhalten entlang Ihrer Bedarfe zu engagieren.

Gendergraphien, Gender-Salon

Regelmäßig bieten wir im WS die interdisziplinäre Ringvorlesung „Gendergraphien. Perspektiven auf Körper-Wissen-Praxis (Archiv) an. Diese Vorlesung steht allen Interessierten offen, sie richtet sich dezidiert an Studierende aus allen Fakultäten, ob mit oder ohne Vorkenntnisse im wissenschaftlichen Feld der Gender Studies. Auch Lehrende aller Fächer sind ausdrücklich angesprochen. Sie haben hier Gelegenheit, exzellente Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen zu hören und mit diesen zu diskutieren.

Ebenfalls wird der "Gender Salon" durch die Koordinationsstelle organisiert. Der ‚Gender Salon’ sucht bewusst die Verknüpfung des Studiums mit der städtischen Öffentlichkeit und findet deshalb in der Glockenbachwerkstatt statt. Immer am letzten Mittwoch im Monat um 20 Uhr geht es um ein spezifisches Thema im Zwischenraum von (Pop-)Kultur, Politik und Wissenschaft.

Beide interdisziplinär ausgerichteten Veranstaltungsreihen bieten Studierenden, Kollegen und Kolleginnen aller Fachrichtungen die Möglichkeit, sich mit Fragestellungen, Perspektiven und Forschungsergebnissen der Gender Studies in verschiedenen – wissenschaftlichen wie gesellschaftlichen – Bereichen auseinanderzusetzen, sowie diese auf hohem fachlichem Niveau zu diskutieren.

Master Nebenfach Gender Studies

Am Institut für Soziologie wird ein Master Nebenfach Gender Studies (30 ECTS) zum Masterstudiengang Soziologie (120 ECTS). Federführend sind Prof. Dr. Annette Keck (NDL, Fakultät 13) und  Prof. Dr. Paula-Irene Villa. Bei der Umsetzung ist die Koordinationsstelle organisatorisch tätig. Das Nebenfach startete zum Wintersemester 2012/13. Für weitere Informationen sowie Studienberatung wenden Sie sich bitte an den Stelleninhaber Matthias Moosburger.

Des Weiteren ist die Koordinationsstelle ein Anlaufpunkt für Studierende aller Fachrichtungen und aller Phasen (BA, MA, Promotion), die sich für Geschlechterforschung interessieren. Dazu wird ein 14-tägig stattfindendes Kolloquium angeboten, bei dem der intensive Austausch der Studierenden untereinander im Mittelpunkt steht. Dieses interdisziplinäre Vernetzungsangebot orientiert sich an den Bedürfnissen der teilnehmenden Studierenden. Wir freuen uns sehr auf rege Beteiligung!

Wenn Sie Interesse an einer Vernetzung im Bereich Geschlechterforschung haben oder am Kolloquium teilnehmen möchten, wenden Sie sich jederzeit an die Stelleninhaberin. Die Koordinationsstelle kooperiert mit zahlreichen Einrichtungen, innerhalb und außerhalb der LMU. Hierzu gehören u.a. die Frauenbeauftragte der LMU, das Transalpine Netzwerk Gender Studies TANGenS, die Wissenschaftliche Fachgesellschaft Geschlechterstudien. Wenn Sie – als Kollege oder Kollegin oder als Einrichtung – an einer Vernetzung interessiert sind, stehen wir gern für ein Gespräch zur Verfügung. Nehmen Sie bitte Kontakt auf!