Geschlechterforschung / Gender Studies
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

3Sat Magazin Kulturzeit: "Dienstmädchenkultur"

Seit Ende des 18. Jahrhunderts ist Fürsorge wesentlich weiblich und wird als Privatsache verstanden. Heute entsteht auch bei uns wieder eine Art "Dienstmädchenkultur". Welche Bedeutung hat diese Entwicklung für unser Selbstverständnis und die Gender-Forschung?

24.03.2015

Interview mit Prof. Dr. Paula-Irene Villa mit dem 3Sat Magazin Kulturzeit vom 24. März 2015

Seit Ende des 18. Jahrhunderts ist Fürsorge wesentlich weiblich und wird als Privatsache verstanden. Heute entsteht auch bei uns wieder eine Art "Dienstmädchenkultur". Welche Bedeutung hat diese Entwicklung für unser Selbstverständnis und die Gender-Forschung?

Der Beitrag online in der Mediathek von 3Sat

Zum im Interview angesprochenen Forschungsverbund ForGenderCare ein Interview mit Prof. Villa im Forschungsmagazin der LMU München.