Geschlechterforschung / Gender Studies
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Übung: „Am Ende der Aufklärung? Die Relevanz der Geschlechterunterscheidung für aktuelle Anti-Gleichstellungs-Bewegungen“

Blockveranstaltung, Informationen im LSF

In dieser Übung werden wir anhand kleiner empirischer Studien in Gruppen die Rele-vanz der Geschlechterunterscheidung für radikale religiöse und politische Bewegungen, die sich dem Kampf gegen (Geschlechter-)Gleichheit verschreiben, untersuchen. Der Kampf gegen Gleichstellungspolitik scheint zwar angesichts der Rechtslage in der Bundesrepublik Deutschland seltsam unmodern, dennoch wird er öffentlich stark sicht-bar und vielfach diskutiert. In den letzten Jahren entstanden zudem neue Allianzen zwi-schen Akteuren der politischen Rechten und religiösen Gruppen, die sich den Kampf „gegen Gender“ verschreiben. Anhand von Videos und anderem Kampagnenmaterial werden wir in kleinen Gruppen die Argumentation verschiedener Anti-Gleichstellungs-Gruppen zunächst nachvollzie-hen. In einem zweiten Schritt werden wir die Ergebnisse mittels verschiedener soziolo-gischer Theorieangebote diskutieren. Ein Teil der Arbeit in diesem Kurs wird in Gruppen von 3-4 Personen zu erledigen sein. Sie sollten also bereit sein, sich auch außerhalb der Kurstermine zu treffen und gemein-sam am Empirieprojekt zu arbeiten.